SCHMIEDE

Katalognummer: W08

Der Baukasten zum zusammenkleben beinhaltet Holzbalken verschiedener Längen zum Bau von Wänden, Teile für Dächer und Giebel, Pappausschnitte von Fenstern und Türen sowie Papierdrucke zum aufkleben. Dem Bausatz ist ein schematischer Montageplan beigelegt.

Kategorie: Schlüsselworte: ,
Alter Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Gewichtung 0.63 kg
Größe 220 x 150 x 170 mm
Kastengröße 290 x 217 x 47 mm
Schwierigkeitsgrad 2 - Leicht
EAN 8594036430082
Stueckzahl 86

Beschreibung

Im Baukasten HOBBY KITS finden Sie alles was Sie zum Zusammenbauen benötigen. Nach Bildanweisungen mit Symbolen der einzelnen Handlungen ist das Bauen einfach und kann deshalb von allen Kinder weltweit ausgeführt werden. Als Grundbaustoff für den Aufbau der Wände dienen kleine Kanthölzer aus Kieferholz mit den Querschnitten 9×9 mm mit festen Längen von 16 bis 230 mm. Flachdächer, Giebel, Veranden und Terrassen sind aus 3 mm dickem Sperrholz gefertigt. Sie werden mit Papierdrucken beklebt. Funktionstüren und Fenster aus bedruckter Pappe sind durch Folien verglast. Die einzelnen Bauwerke werden mit Holz- bzw. Papierkleber (dieses ist nicht Bestandteil des Baukastens) zusammengeleimt. Das Handbuch beinhaltet einen kleinen Auszug aus der Geschichte des Bauwesens und der Volksarchitektur. Gebäudemodelle sind im Massstab 1:32. Fertige Arbeiten sind ästhetische Ergänzungen der Kinderzimmer. Man kann sie zum Spielen in Verbindung mit Spielzeug-Autos, Tieren, und Puppen benutzen. Zu Weihnachten könnte man sie auch als Krippe benutzen.

Zusätzliche Information

Karton EAN 8594036439085
Karton PCS 16
Kartongröße 445 x 300 x 400

Geschichte des Gebäudes

Eine Schmiede fand man früher in jedem größeren Dorf. Sie gehörte mit zu den schönsten Gebäuden. Zur Einrichtung einer jeden Schmiede gehörte eine offene Feuerstelle mit Rauchfang und einem Blasebalg zum Anheizen des Feuers. Ein Amboß auf dem das Eisen geschmiedet wurde, sowie eine viele Hämmer, Zangen, Meißel und Durchsläge durften nicht fehlen. Wegen der offenen Feurstelle war die Brandgefahr sehr hoch. Daher hatte man Schmieden oft alleinstehend und in der Nähe eines Brunnens oder eines Baches gebaut. Eine Überdachung diente zum Schutz vor dem Wetter und ermöglichte die Arbeite im Freien. Hier traf man Nachbar nund nahm Aufträge entgegen. Schmiede waren sehr angesehen, denn sie stellten alle Arten von Eisenwaren her. Nägel, Hufeisen, Beschläge, Hacken, Schaufeln, Pflugscharen , Wagenteile, aber auch Kunst und Kultgegenstände, sowie Waffen. Bei soviel geballten Wissen und machtvollen Können sprach man Schmiden früher häufig magische und heilerische Kräfte zu.

zeigen Bilder in Druckqualität und PDF-Manual

Druckqualität

Druckqualität Bilder und PDF-Manual herunterladen

Herunterladen .zip
Shares