SCHEUNE

Katalognummer: W10

Der Baukasten zum zusammenkleben beinhaltet Holzbalken verschiedener Längen zum Bau von Wänden, Teile für Dächer und Giebel, Pappausschnitte von Fenstern und Türen sowie Papierdrucke zum aufkleben. Dem Bausatz ist ein schematischer Montageplan beigelegt.

Kategorie: Schlüsselworte: ,
Alter Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Gewichtung 0.89 kg
Größe 340 x 180 x 180 mm
Kastengröße 290 x 217 x 47 mm
Schwierigkeitsgrad 3 - Mittel
EAN 8594036430105
Stueckzahl 148

Beschreibung

Im Baukasten HOBBY KITS finden Sie alles was Sie zum Zusammenbauen benötigen. Nach Bildanweisungen mit Symbolen der einzelnen Handlungen ist das Bauen einfach und kann deshalb von allen Kinder weltweit ausgeführt werden.  Als Grundbaustoff für den Aufbau der Wände dienen kleine Kanthölzer aus Fichtenholz mit den Querschnitten 9×9 mm mit festen Längen von 16 bis 230 mm. Flachdächer , Giebel, Veranden und Terrassen sind aus 3 mm dickem Sperrholz gefertigt. Sie werden mit Papierdrucken beklebt. Funktionstüren und Fenster aus bedruckter Pappe sind durch Folien verglast. Die einzelnen Bauwerke werden mit Holz- bzw. Papierkleber (dieses ist nicht Bestandteil des Baukastens) zusammengeleimt. Das Handbuch beinhaltet einen kleinen Auszug aus der  Geschichte des Bauwesens und der Volksarchitektur.  Gebäudemodelle sind im Massstab 1:32. Fertige Arbeiten sind ästhetische Ergänzungen der Kinderzimmer.  Man kann sie zum Spielen in Verbindung mit Spielzeug-Autos, Tieren, und Puppen benutzen. Zu Weihnachten könnte man sie auch als Krippe benutzen.

Zusätzliche Information

Karton EAN 8594036439108
Karton PCS 16
Kartongröße 445 x 300 x 400

Geschichte des Gebäudes

Die Scheune gehörte zu den größten landwirtschaftlichen Gebäuden, wobei der Scheunenboden aus Lehm bestand. Sie diente nach dem Dreschen des Korns als Lager für das Getreide. Ebenfalls wurde Stroh, Heu oder andere Erzeugnisse dorf eingelagert, auch die landwirtschaftliche Geräte und Fuhrwerke fanden da sein Platz. Bei einigen wichtigen Ereignissen, z.B. Hochzeiten, benutzte man die Scheune auch als Tanzfläche. gehörte zu den größten landwirtschaftlichen Gebäuden, wobei der Scheunenboden aus Lehm bestand. Sie diente nach dem Dreschen des Korns als Lager für das Getreide. Ebenfalls wurde Stroh, Heu oder andere Erzeugnisse dorf eingelagert, auch die landwirtschaftliche Geräte und Fuhrwerke fanden da sein Platz. Bei einigen wichtigen Ereignissen, z.B. Hochzeiten, benutzte man die Scheune auch als Tanzfläche.

zeigen Bilder in Druckqualität und PDF-Manual

Druckqualität

Druckqualität Bilder und PDF-Manual herunterladen

Herunterladen .zip
Shares